Das Gelbe Riff

Man sagt, dass in Westjütland an 300 Tagen im Jahr der Wind weht – sonst stürmt es!

Ganz so schlimm ist es nicht, aber die Nordsee fordert Respekt.

Daher können Sie ruhig davon ausgehen, dass eine Fahrt nicht abgesagt wird, weil der Skipper keine Lust hat, sondern wegen des Wetters, über das wir nicht Herr sind. Deshalb müssen an der dänischen Westküste bisweilen leider viele Fahrten ausfallen.

Für die Fahrt zum Gelben Riff brauchen die vier kleinen Boote 1½ bis 2 Stunden, je nachdem, wo man auf dem Riff zu angeln beginnt.

Das „Gelbe Riff“ ist ein Hochplateau am Rand der Norwegischen Rinne (Norskedyb).

Das ganze Gebiet ist ca. 150 km lang und durchschnittlich 20 km breit.

Der Teil des Gelben Riffs, auf dem von Hanstholm aus meistens gefischt wird, ist ca. 60 km lang.

Während der gesamten Saison wird hauptsächlich Dorsch gefangen – aber auch Köhler, Leng, Pollack u. a. Fische über 20 kg sind nicht ungewöhnlich.

Willkommen an Bord!